Landkreissportfest 2015

Das 69. Landkreissportfest des BLSV fand in 2015 auf der elektronischen Schießanlage der SG Edelweiß Kirchseeon e.V. statt. Es sind von 56 gemeldeten Jungschützen, schlussendlich 42 Starter angetreten und haben sich mit dem Luftgewehr (LG) sowie Luftpistole (LP) duelliert.

 

Als Sieger gingen in den Einzelwertungen folgende Landkreissieger heraus:

Schüler LG: Lisa Kiefer (SG Ottersberg e.V.)
Jugend LG: Sisilija Vulic (FSG 1887 Glonn-Zinneberg e.V.)
Junioren LG: Florian König (FSG 1887 Glonn-Zinneberg e.V.)
Offene Klasse LP: Korbinian Schärfl (SG Berganger-Rohrsdorf e.V.)

 

Bei den Jahrgangsklassen Schüler, Jugend, Junioren wurden mit dem Luftgewehr 20 bzw. 40 Schuss sowie in der offenen Klasse mit der Luftpistole 40 Schuss abgegeben. Für die besten acht Schützen wurde in einem Finale mit 10 Wertungsschüssen der Sieger ermittelt, hier wurde auf 10tel genau geschossen.

 

In der jüngsten Klasse, den Schülern (Jahrgang 2001 bis 2005) wurden im Vorkampf 20 Wertungsschüsse auf ganze Ringe abgegeben. Von der Maximalringzahl 200 schaffte Lisa Kiefer (Ottersberg) beachtliche 181 Ringe. Im Finale baute sie ihren Vorsprung noch weiter aus und gewann mit einer Finalserie von 98,1 und einem Gesamtergebnis von 279,1 Ringen klar. Den zweiten Platz sicherte sich, wie bereits schon im Vorjahr, Theresa Baumann (Berganger) mit 269,3 (Vorkampf 176, Finale 93,3). Mit einem weiteren Polster nach hinten wurde Amelie Halik (Berganger) Dritte mit 240,0 Ringen (Vorkampf 158, Finale 82,0).

 

In der Jugendklasse (Jahrgang 1999/2000) sicherte sich Sisilija Vulic (Glonn) in einem spannenden Finale mit Monika Prosser (Eglharting) einen starken Wettstreit, beide sind mit einem Vorkampfergebnis von 358 Ringen an den Start gegangen. Sisilija hat mit einer hervorragenden Finalserie von 99,3 klar vor Monika Prosser mit 90,1 den ersten Platz gesichert. Mit einem Rückstand nach dem Vorkampfergebnis von 9 Ringen, sicherte sich Anna Stinauer (Glonn) den dritten Platz (Finale 89,0).

 

Bei den Junioren (Jahrgang 1995 bis 1998) fiel die Beteiligung etwas geringer aus und von den fünf angetretenen Schützen konnte alle beim Finale teilnehmen. Die ersten drei Plätze waren nach dem Vorkampf von den Glonner Schützen dominiert und sie schenkten sich hier auch nichts: Florian König (373), Florian Zettl (372), Simon Kagermeier (371). Das Finale war sehr spannend und es zeichnete sich langsam ab, dass Florian König den Landkreissieger klar macht. Mit einer guten Finalserie von 100,2 Ringen sicherte er sich den ersten Platz. Die zwei Verfolger schenkten sich auch nicht und letztendlich konnte sich Simon Kagermeier mit 99,1 (Gesamt 470,1) vor Florian Zettl mit 96,2 (Gesamt 468,2) durchsetzen.

 

Am späten Nachmittag rundete noch die offene Klasse mit der Luftpistole (Jahrgang 1995 bis 2005) den Wettkampftag ab. Hier sicherte sich Korbinian Schärfl (Berganger) mit einem klaren Vorsprung von 11,9 Ringen die Goldmedallie (Vorkampf 359, Finale 90,5). Auf dem zweiten Treppchen kam Tobias Kipfelsberger (Tulling) mit insgesamt 437,6 (Vorkampf 349, Finale 88,6) und Alexander Lipp (Tulling) auf den dritten Platz (Vorkampf 334, Finale 78,5).

 

Neben der Einzelwertung in den jeweiligen Altersklassen wurde auch eine Mannschaftswertung mit drei Schützen gebildet. In der Schülerklasse freute sich die Mannschaft aus Berganger, wie bereits im Vorjahr, aber mit einer kleinen Änderung in der Mannschaft. Mit insgesamt 482 Ringen sicherten sich Theresa Baumann (176), Amelie Halik (158) und Thomas Gruber (148) den ersten Platz. Über Silber und Bronze konnten sich die zweite sowie dritte Mannschaft aus Berganger freuen. Die zweite Mannschaft trat in der Besetzung: Hanna Schmid (142), Katharina Huber (115) und Anna Huber (113). Die dritte Mannschaft aus Berganger kam zum Wettkampf mit den Schützen Maxima Esterl (91), Martin Weigl (109) und Sofie Huber (124).

 

In der Mannschaftswertung der Jugend schafften es nur zwei Mannschaften vollständig anzutreten. Hier sicherte sich wieder einmal die Mannschaft aus Berganger mit insgesamt 868 Ringen vor der Mannschaft aus Hohenlinden mit 818 Ringen den ersten Platz. Für die Mannschaft aus Berganger traten an: Josef Weigl (230), Dominik Kaltner (317) und Katharina Gruber (321). Daneben traten aus Hohenlinden Johanna Obermaier (250), Barbara Grabmaier (257) und Don Boonsaen (311) an.

 

Bei den Junioren konnten sich die Glonner Schützen über den ersten Platz freuen, da sonst keine Mannschaft als Gegner angetreten ist. Für Glonn traten an: Simon Kagermeier (371), Florian König (373) und Florian Zettl (372).

 

In der offenen Klasse kamen wieder zwei Mannschaften zustande. Es sicherten sich die Schützen aus Tulling Ann-Kathrin Hanslmayr (268), Alexander Lipp (334) und Tobias Kipfelsberger (349) klar mit einem Gesamtergebnis von 951 Ringen den ersten Platz vor der Mannschaft aus Berganger. Sie schafften mit den Schützen Korbinian Schärfl (359), Sebastian Schmid (310) und Florian Staudinger (201) ein Gesamtergebnis von 870 RIgnen.)

 

Bei den Siegerehrungen der einzelnen Wettbewerbe bekamen die Schützen von Gauschützenmeister Peter Hoffart, Kreisvorsitzende Ingrid Golanski und Gausportleiter Walter Hartl ihre Anerkennung in Form von Medaillen überreicht. Als Erinnerung erhielt zudem jeder Einzelschütze eine Urkunde.

 

Ergebnisse und Infos 2015

Kommentar verfassen